40-jähriges Dienstjubiläum an der Realschule Neuried

Kreativität und ein Auge fürs Detail begleiten sie stets, ihre Leidenschaft für das Kochen und Backen entdeckte sie schon früh. Diese Leidenschaft ist noch heute vorhanden, wenn Sonja Jenike an der Realschule Neuried vor ihre Schüler tritt. Die Realschullehrerin für die Fächer Mensch und Umwelt, Sport und Bildende Kunst begeht in diesen Tagen ihr 40-jähriges Dienstjubiläum.
Im Jahre 1978 begann Sonja Jenike ihr Referendariat an der Theodor-Frank Realschule in Teningen. Ihre erste Stelle trat sie an der Pestalozzi Realschule in Freiburg-Haslach an. Danach wechselte sie ins Markgräflerland nach Heitersheim, wo sie zwei Jahre unterrichtete. Es folgte eine Anstellung in Friesenheim in der Ortenau bis sie am 14. September 1997 ihren Dienst an der Realschule Neuried fortsetzte. Dass Sonja Jenike eine große Bereicherung für die Schule war, stellte sich rasch heraus. So war sie maßgeblich an der Planung und Gestaltung des gesamten Bereichs Textiles Werken, einschließlich der neuen Schulküche, beteiligt. Zudem rief sie die bis heute bei den Schülern beliebte Zirkus-AG ins Leben, bei der sie selbst zehn Jahre lang die Leitung innehatte.
Nach der Übergabe der Jubiläumsurkunde von Schulleiter Thoma, erinnerte sie an die damalige tolle Aufnahme an der Realschule Neuried. Auch heute fühle sie sich an der Schule immer noch ausgesprochen wohl, was „neben der Schülerschaft auch an der tollen Mischung des Kollegiums sowie an der Schulleitung liegt“.

| Copyright © 2013 Realschule Neuried | Alle Rechte vorbehalten | Sitemap |