Neurieder Realschüler befragen Bürgermeister Fischer


Die letzte Schulwoche vor den Osterferien gestaltete die Ichenheimer Realschule als Projektwoche; und da in Baden-Württemberg in ein paar Wochen Kommunalwahlen anstehen, beschäftigten sich die Schüler/innen der 5. und 6. Klasse in ihrem Unterrichtsprojekt intensiv mit dem Thema „Gemeinde“ . Natürlich spielten die kommenden Gemeinderatswahlen einen inhaltlichen Schwerpunkt.
Zusammensetzung und Aufgaben des Gemeindeparlaments kamen zur Sprache, aber auch die Kandidaten, die sich auf verschiedenen Listen zur Wahl stellen.
Die Bürger einer Gemeinde haben verschiedene Wünsche und Interessen, aber nicht alles ist finanzierbar; deshalb ist es wichtig, dass jeder Bürger zur Wahl geht und so seine Interessen wahr nimmt.
Ein Höhepunkt der Projektwoche war sicher der Besuch des Neurieder Bürger-meisters Jochen Fischer in der Realschule. Gut vorbereitet wollte man den Bürgermeister empfangen: während die einen sich mit dem Amt des Bürgermeisters in einer Gemeinde beschäftigten, überlegten sich andere Schüler, welche Fragen man an den Gast stellen wollte. Aufgeregt waren die Fünftklässer angesichts des hohen Besuches natürlich auch. Dass man mit dem Gemeindeoberhaupt ganz normal reden könne und dass Bürgermeister Fischer auf eine nette und verständliche Weise auf die Schülerfragen einging, trug diesem dann auch viel Beifall ein, als er sich nach einer Stunde verab-schiedete.
Die zahlreichen Schülerfragen waren ein bunte Mischung aus Fragen zur Person und natürlich zu den Aufgaben eines Bürgermeisters. Dass ein Bürgermeister nicht gerade über üppige Freizeit verfügt, war rasch klar, als J. Fischer den Terminplan einer Woche präsentierte.
Auf die Frage einer Schülerin, was ihm an „seiner“ Gemeinde besonders gefalle, lobte er das vielfältige bürgerschaftliche Engagement, das u. a. in einem regen Vereinsleben seinen Ausdruck findet.
Auf Wunsch der Schüler brachte Jochen Fischer seine Amtskette mit, die ausgiebig bestaunt wurde. Die Ichenheimer Kolleginnen Ines Israel und Esther
Rottenecker bedankten sich bei ihrem Gast und verabschiedeten ihn mit einem Blumenstrauß.

   

| Copyright © 2013 Realschule Neuried | Alle Rechte vorbehalten | Sitemap |