Neurieder Talentschmiede

Was schlummern da für Talente im Ried? Das haben sich wahrscheinlich viele der 400 Besucher des „Bunten Abends“ an der Realschule Neuried in Ichenheim am Freitagabend gefragt. Und die Talente wurden zum Leben erweckt. Den „Bunten Abend“ organisierte die umtriebige SMV („SchülermitVerantwortung“) der Realschule Neuried und dabei zeigten neben den Arbeitsgemeinschaften Zirkus, Chor und Schulband auch viele andere Schüler ihr Können.
Fast 400 Besucher waren ins Foyer der Realschule gekommen, um dem Spektakel beizuwohnen. Und es hatte sich gelohnt. Den Anfang machte die Chor-Arbeitsgemeinschaft unter der Leitung von Herrn Michael Ritter, mitreißend am Klavier begleitend. Und das war ein starkes Klangbild, das einem hier entgegen klang. Pop-Songs wie „Applaus Applaus“ oder „Let her go“ standen auf dem Programm. Die Junior-Schulband, dieses Jahr neu unter der Leitung von Herrn Michael Gross gegründet, machte weiter. Es steckt viel Potential in der Band, bei ihrem ersten Auftritt waren sie noch etwas zaghaft, Sänger Raphael Käppel sang sehr gefühlvoll, Keyboarderin Selina Schäfer führte die Band. Aleksey Nowak sorgte mit einem musikalischen Sketch („Der Junge, der auf Kleidungsstücken Musik machen kann!“) für Schmunzeln. Und was für talentierte Sängerinnen es an der Schule gibt, Dieter Bohlen könnte seine Kandidaten für DSDS wohl alleine aus dieser Schule beziehen. Aleyna Kaplan sang ganz stark und mit viel Ausdruck unter anderem „Titanium“, nur am Klavier begleitet. Die zwei Schülerinnen Friederike Maurer und Nadine Lehmann leiten die Tanz-AG und heizten mit ihrer Choreographie und ihren adretten Tänzerinnen kräftig ein. Was für ein Engagement der zwei 10.-Klässlerinnen! Die Gruppe „Bestes Outfit“, der dieses Jahr erscheinenden Schülerzeitung, prämierte die bestgestylten Schüler, die leider nicht anwesend waren und danach startete der Verkauf. Ganz kurzfristig kam der Schüler Tim Meier ins Programm, muskelbepackt glänzte er als „Der Turner“ am Seitpferd. Die Einräder der Arbeitsgemeinschaft Zirkus unter der Leitung von Frau Kerstin Merignac beendeten den ersten Teil.
In der Pause bewirtete die SMV der Realschule. Nach der Pause verhüllte sich das Foyer in Dunkelheit und die Zirkus-Arbeitsgemeinschaft ließ einen mit einer sehr gelungenen und kreativen Schwarzlicht-Choreografie träumen. Danach wieder zwei talentierte Sängerinnen: Rebecca Arnold und Zoe Lay, beide erst in der 6. Klasse, sangen sich mit „Someone like you“ sehr ausdrucksstark fast die Seele aus dem Leib. Eine leider etwas längere Umbaupause brauchte der Musik-Kurs 10, der dann eine im Unterricht entwickelte, sehr spannende Live-Filmmusikvertonung zu einem Filmausschnitt aus dem Film „Inception“ zeigte. Und wieder eine ganz starke Sängerin: Julia Müller, nur vom Gitarristen Tobias Stulz begleitet, meisterte zwei schwere Songs mit viel Gefühl. Der Erfinder Jakob Eichner zeigte dann von ihm mit einem Metalldetektor im Wald gefundene Gegenstände, mit denen er ein ganzes Museum füllen könnte. Jakob Eichner moderierte auch den ganzen Abend, immer mit einem leicht süffisantem Humor. Konrektor Bernd Thoma sprach sein Dankeschön an alle Beteiligten aus, erwähnt seien an dieser Stelle die Schüler Oliver Gieringer, Justin Scheidecker und Max Kühnle für Ton und Licht und besonderer Dank galt den SMV-Lehrern Frau Bärbel Schilde und Herrn Michael Gross für die Organisation des Abends. Den Abschluss machte die Senior-Schulband und sie überzeugte mit drei Stücken. Sehr gute Instrumentalisten und zwei überzeugende Sängerinnen: Lisa Luick und Julia Müller, die sich beide hervorragend ergänzten, haben sich gefunden und man freut sich schon auf den nächsten Auftritt. Ein gelungener, langer Abend ging zu Ende und so mancher einer wird sich auf dem Nachhauseweg gefragt haben, woher die hohe Talentdichte im Ried kommt, ist es die Luft, der Boden oder der Nebel…?

 

   

| Copyright © 2013 Realschule Neuried | Alle Rechte vorbehalten | Sitemap |