SMV-Fußballcup 2014

Schüler und Lehrer auf dem Spielfeld

Bereits zum vierten Mal wurde in diesem Jahr das SMV-Fußballturnier ausgetragen und einmal mehr war es ein voller Erfolg. In der letzten Schulwoche vor den Weihnachtsferien traten am Donnerstag die Klassen 5 bis 7 gegeneinander an, die Oberstufe spielte am Freitag.

Aufgeregte Stimmung in der Riedsporthalle. Kaum einer trägt Alltagskleidung, überall sind Trikots und Fankluft zu sehen, die mit viel Fantasie und Geschick teils im Kunstunterricht, teils zuhause oder in der Pause gestaltet wurden. Und während die Spieler auf dem Platz kämpfen, jubeln die Mitschüler nach Kräften und feuern die Spieler mit selbst ausgedachten Schlachtrufen an.
Es ist kein Turnier wie jedes andere, denn hier können alle gewinnen: Die Spieler auf dem Platz wie die Mitschüler auf der Tribüne. Schließlich winkt nicht nur ein Pokal, sondern auch ein Fanpreis. Eine weitere Besonderheit: Mannschaften bestehen stets aus Jungen und Mädchen und „Mädchentore“ zählen doppelt.

Die Jungen und Mädchen auf dem Platz schenkten sich nichts. Unter den Klassen 5 bis 7 gewann die Klasse 7d den zweiten und die Klasse 6b den ersten Platz. Letztere durfte mit einem großen Wanderpokal in die Ferien gehen. Dass diese Mannschaft gegen die Lehrer nicht auch noch gewann, lässt sich sicherlich verschmerzen und schlichtweg durch die reine Erschöpfung erklären. Den Fanpreis räumte mit ihren originellen Sprechchören und ihren bunten Plakaten die Klasse 5a ab, während beim Trikotwettbewerb die Klasse 7b überzeugte: Sie waren alle als bunte Hippies verkleidet.
In der Oberstufe ging die 10a als Sieger vom Platz, während Vorjahressieger Klasse 10d den zweiten Platz erzielte. Hier ging ein Trikotpreis an die Klasse 10c, die als “Bürkles Zoo” mit unterschiedlichen Tierkostümen auftrat.

Das Abschlussspiel war ein Spiel voller Überraschungen. Die Lehrermannschaft bestand aus Rentieren und erschien standesgemäß mit einem Schlitten, während die Klasse 10a tapfer mit gelben Schwimmflügeln und aufblasbaren Entenschwimmringen in den Ring stieg. Dies erleichterte das Spiel nicht unbedingt, sicherte jedoch den ersten Trikotpreis der Oberstufe. Ebenso überraschend war, dass als Schiedsrichter kein geringerer als Peter Kunkel, Schulleiter a.D., in Erscheinung trat. Aber auch der Unparteiische konnte nichts dafür, dass am Ende die Schülermannschaft gegen die Lehrermannschaft den Kürzeren zog.

An beiden Tagen sorgte die SMV mit Getränken, Würstchen und Muffins für die nötige Stärkung. Das Turnier wurde von Sportlehrer Andreas Willmann geleitet und die Spiele von Jakob Eichner (Schülersprecher) und Mario Peragine kommentiert. Alles in allem war dies ein fröhlicher und sportlicher Ausklang des Jahres 2014.

   

 

 

 

| Copyright © 2013 Realschule Neuried | Alle Rechte vorbehalten | Sitemap |