Siebtklässler der Realschule Neuried übergeben stolze Summe an nepalesisches Schulprojekt

Der Verein ASHA durfte sich in den vergangenen Tagen über eine Spende von 750 Euro aus den Händen von Realschülern freuen. Der Betrag soll einer Schule in Nepal zugutekommen.
Erwirtschaftet haben diese stolze Summe die siebten Klassen der Realschule Neuried.
Im Rahmen ihres Unterrichtsprojektes „Wirtschaften, Verwalten und Recht“ (WVR) hatten sie im vergangenen Jahr einen Adventsmarkt gestaltet und Selbstgestaltetes zum Verkauf angeboten. Den Erlös der erfolgreichen Veranstaltung wollten die Schüler nicht nur für ihren eigenen Landschulheimaufenthalt nutzen, sondern Schülern zukommen lassen, denen es weniger gut geht.
Sichtbar stolz überreichten die Siebtklässler ihren Spendenscheck an Josef Erdrich aus Oberkirch, der die ASHA-Organisation vor 10 Jahren gegründet hat und bis heute gemeinsam mit seiner Familie leitet. Josef Erdrich bedankte sich im Namen seines Vereins bei den Schülern und Lehrern. Er versichert, dass die Spenden zu 100 Prozent bei den bedürftigen Kindern ankommen werden, denn sämtlichen Verwaltungsaufwand tragen die Organisatoren selbst.
Von Schüler zu Schüler, von Neuried nach Nepal wandert so ein Stückchen Hoffnung.

 

| Copyright © 2013 Realschule Neuried | Alle Rechte vorbehalten | Sitemap |